Die Flurnamen Südtirols

Sammlung – Kartografie – Datenbank

Das Projekt hat wissenschaftlichen Charakter, die Sammlung soll in erster Linie historisch-musealen und archivalischen Anforderungen gerecht werden, zugleich aber auch als Hilfsmittel für andere landeskartografische Nutzungen zur Verfügung stehen. Für die Schreibung der am Ort gewachsenen geografischen Namen stellt dieser Norm-Thesaurus die Referenz dar.
Der Publikation liegen zwei DVDs bei, welche es ermöglichen, die Daten in einer virtuellen 3D-Szene zu betrachten und abzufragen oder für wissenschaftliche Recherchen als Datenbank zu nutzen. Über dieses Formular können Sie die Publikation bestellen.

Als Alternative zur Publikation im Buchformat, bieten wir eine elektronische Version an. Diese elektronische Version enthält dieselben Informationen wie die 3D-Ansichten-DVD, lediglich mit dem Unterschied, dass die Hintergrunddaten (Luftbild und digitales Geländemodell) eine gröbere Auflösung aufweisen, da sonst die zu übertragende Datenmenge die Internetverbindung zu sehr belasten würde.

Dieser Nachteil lässt sich aber wettmachen. Dazu lädt man zunächst die 3D-Szene auf den eigenen Computer herunter und fragt die höher aufgelösten Daten nach Belieben gebietsweise ab. Zusätzlich lässt sich auf diese Weise auch der Flurnamendatensatz aktualisieren. Die Datenbankanwendung (Datenbank-DVD) kann allerdings nur zusammen mit der Buchpublikation erworben werden.

Die entsprechende Applikation namens „3D RTE“ weist die Benutzer über die Verfügbarkeit solcher Daten hin und informiert außerdem über eventuell aktualisierte Daten, vor allem im Hinblick auf ergänzte Flurnamen. Mit technischer Unterstützung der Landeskartographie führt das Naturmuseum die Sammlung der Flurnamen weiter fort, da sie, wie oben erwähnt, ja nur ein vorläufiges Ergebnis darstellt.

Über folgenden Link können Sie die 3D-Szene herunterladen: Flurnamen-3D-light